Navigation überspringen

Über die VereVivit.Care aus Arnsberg

VereVivit.Care ist im Bereich der ambulanten, fürsorglichen Alltagshilfe, Seniorenbegleitung und Betreuung von Senioren und Familien in den Gebieten der Stadt Arnsberg, des Hochsauerlandkreises, des Märkischen Kreises und in den Kreisen der Städten Unna und Soest tätig.

Unser Betreuungsdienst wurde im Jahr 2016 zuerst als Pflegevermittlungsagentur für polnische Pflegekräfte gegründet. Im Juni 2018 haben wir unsere Leistungen aus dem Bereich der Vermittlung der 24-Stunden-Betreuung für Senioren um die ambulante und unterstützende Dienste vervollständigt, die zur Entlastung im Alltag für die pflegebedürftigen Senioren und pflegenden Angehörigen dienen.

Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Fachkräfte über eine abgeschlossene Ausbildung als Heilerziehungspflegehelfer, Kinderpfleger, Erzieher oder über ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Heilpädagogik, Erziehungswissenschaften, Psychologie, Gesundheits-, Pflege- oder Sozialmanagement oder eine vergleichbare Qualifikation verfügen.

Hand halten

Neben den Fachkräften arbeiten bei VereVivit.Care fest angestellte Mitarbeiter, sowohl geringfügig Beschäftigte mit unterschiedlicher Qualifikation vor allem in den den Bereichen: Betreuungs- und Hauswirtschaftshilfe, Haus- und Familienpflege und persönliche Assistenz, als auch Praktikanten und Praktikantinnen, Mitarbeiter im berufsvorbereitenden sozialen Jahr (BSJ) und zeitweise Mitarbeiter im Anerkennungsjahr Soziale Arbeit.

Recht auf Beschwerde

Die durch uns betreuten Erwachsenen/Senioren und Kinder/Jugendlichen haben das Recht, sich zu beschweren. Unter einer Beschwerde verstehen wir die „persönliche (mündliche oder schriftliche) kritische Äußerung“ eines betroffenen Kunden, die insbesondere das Verhalten unserer Fachkräfte oder der anderen Mitarbeiter, sowie das Leben in der Familie oder Entscheidungen des Leistungsträgers betreffen. Alle Beschwerden sind und werden immer ernst von uns genommen.  

Auch bei Kriseninterventionen wird auf eine Kooperation mit Pflegeberatung der kommunalen Beratungsstellen und mit dem ortsansässigen Pflegedienst zurückgegriffen. Wir freuen uns deshalb über Ihr Lob, nehmen aber auch Ihre Kritik dankbar an, um in Zukunft noch besser zu werden. Sagen Sie uns Ihre Meinung!